Schlangenpättken - Drei Täler Rundweg

Länge:10 km
Logo Schlangenpättken

Logo Drei Täler Weg
Laufzeit:ca. 3 Stunden
Beschaffenheit:insgesamt etwas hügelig, größtenteils Wald- wege, befestigte Wege und Asphalt, ausgeschildert in beide Richtungen. Wir empfehlen Richtung Ibbenbüren über das Schlangenpättken zu wandern um dann auf dem Drei Täler Weg wieder nach Mettingen zurück zu kehren. Man läuft dann auf den schönen Ausblick auf Mettingen „zu“
Wegbeschreibung:
  • Start: Info-Stand Heimatverein bzw. Romantik Hotel Telsemeyer (Parkplatz St. Agatha Kirche/Marktplatz)
  • südwestliche Richtung zum Kath. Pfarrheim (Fachwerkhaus) an der Kardinal-von-Galen-Straße
  • links Wegweisschilder (Emblem grüne Schlange) folgen und über die Kardinal-von-Galen-Straße rechts in die Bürgermeister-Meyer-Straße einbiegen
  • nach 100 m links in das Schlangenpättken (der Weg führt an den Fischteichen vorbei
  • durch ein Waldstück (Köllbachtal) auf die Bergstraße
    Auf Mettinger Gebiet trägt das erste Stück auch offiziell den Namen Schlangenpättken. Vorbei an der Heinrichshöhe mit dem versteinerten Baumstamm und durch Leyschulten Liet zur Mettinger Grenze. Auch hier ist der offizielle Name des Ibbenbürener Straßenverzeichnisse mit Schlangenpättken angegeben. Die "Heinrichshöhe" ist nach dem Mettinger Schustermeister "Heinrich" Beckemeyer benannt worden. Immerhin hat Beckemeyer im Jahre 1924 die 4 Strophen des Mettinger Heimatliedes geschrieben.
  • • am Friedhof vorbei, dann die Straße „Zum Nordschacht“ überqueren und dem „Schlangenpättken“ folgen, danach die Schwarze Straße überqueren (der Weg führt durch das „Leyschulten Lieth“ (Lieth bedeutet Tal) und stößt auf die Straße Am Waldschlösschen).
  • Der Straße Am Waldschlößchen bis zur Straße Mettinger Grenze folgen
  • Die Straße Mettinger Grenze überqueren und dem Schlangepättken folgen.
  • Tipp für eine Wanderpause:
    Seit "altersher" ist das Schlangenpättken die kürzeste Verbindung für Fußgänger zwischen Ibbenbüren und Mettingen. Da in der heutigen Zeit Menschen einen 6 – 7 km langen Weg meistens nicht mehr zu Fuß gehen, ist er vielen Leuten auch nicht mehr bekannt. Dabei ist er landschaftlich und geschichtlich sehr interessant.
  • weiter über Schlangenpättken und Sundern zur Ölmühlenstraße
  • links Richtung Ibbenbüren über Ölmühlenstraße
  • nach ca. 150m rechts in die Flottwellstraße einbiegen.
  • Die Flottwellstraße nach weiteren ca. 150m verlassen und dem Straßenverlauf der Sackgasse Fahlbachtal rechts folgen.
  • Automatisch stößt man dann nach ca. 300m auf den „Drei Täler Weg“
  • Der Wanderweg mündet nach ca. 300m in das Waldstück „100 Scheffelsaat“,
  • Hier rechts in den Waldweg einbiegen und in das Fahlbachtal hinunter laufen.
  • Im Fahlbachtal überschreiten Sie die Grenze zwischen Ibbenbüren und Mettingen.
  • Der Waldweg geht dann ca. 400m in den Fahlbachweg (in Mettingen) über.
  • Den Fahlbachweg bis zur Kreuzung „Lärchenweg“ folgen, dann rechts in den Lärchenweg wechseln.
  • Auf dem Berg die Schniederbergstraße überqueren und weiter dem Lärchenweg folgen.
    Achtung: der Lärchenweg fällt sehr stark ab und ist deshalb für den Autoverkehr gesperrt. Bei widrigen Witterungsverhältnissen ist große Vorsicht geboten.
  • Am Ende des Lärchenweges den Ölmühlenweg überqueren und dem Wanderweg 1 folgen. Der Wanderweg 1 stößt später wieder auf den Ölmühlenweg.
  • Nach rechts in den Ölmühlenweg einbiegen, diesem folgen, bis Sie auf die Schwarze Straße stoßen.
  • Die Schwarze Straße überqueren und dem vor Ihnen liegenden Feldweg, der zwischen zwei Bergwiesen hindurchgeht, folgen.
  • Am Grünen Weg angelangt, links den Berg hinunter gehen, bis der Grüne Weg auf die Bischofstraße stößt, hier rechts, Richtung Ortsmitte, weiter wandern.
  • Die Bischofstraße mündet an der kath. Agatha Kirche mit dem Marktplatz, hinter der Kirche finden Sie den Info-Stand Heimatverein und sind damit am Ziel Ihrer Wanderung

Tipp:
Da an diesem Rundwanderweg keine Gasstätten liegen, ist es von Vorteil, sich evtl. selbst mit Getränken und einer Wegzehrung zu versorgen.

Kontakt

Tourist-Information
Clemensstr. 2
49497 Mettingen

Postfach:
1160
49493 Mettingen

Telefon 
05452 / 5213
Fax 
05452 / 52913

Öffnungszeiten 

Montag-Freitag:

von 10.00  bis 12.00 Uhr 

Dienstag, Donnerstag und Freitag:

von 15:00 bis 17:00 Uhr