Zeitreise durch das Heimatbuch

Auf den Spuren des Mettinger Heimatbuchs
Als eine Lehrerin noch Fräulein war

In der historischen Upkammer des „Hauses Telsemeyer" beginnt dieser kurzweilige Ausflug durch das Mettinger Heimatbuch. Vier völlig verschiedene

Charaktere werden aus dem Heimatbuch heraus zum Leben erweckt.

Über das wechselvolle Leben von zwei Kaufmannsfamilien, die Mettingen über einhundert Jahre maßgeblich geprägt haben, erzählt mit vielen interessanten Details Agathe Moormann und eine jungen Lehrerin erfährt auf drastische Weise, wieso die Einstellung einer Lehrerin so gar nichts mit Emanzipation zu tun hat.

Im Tüöttenmuseum berichtet eine der ersten Ordensschwestern aus dem Mettinger Krankenhaus über die Schwierigkeiten, das Vertrauen der Landbevölkerung zu erlangen und wieso der Verlust einer Kuh eine große Tragik beinhaltet. Ein junger Bursche berichtet ganz euphorisch von seiner geplanten Auswanderung nach Amerika und warum er noch eine extra Mettwurst mitnehmen will.

Zeitraum:ganzjährig
Termine:nach Vereinbarung
Öffentliche Termine für Einzelreisende auf Anfrage
Programmdauer:1 Stunde
Gruppengröße:15 bis 20 Personen oder auf Anfrage
Gruppen bis 20 Personen: 90,00 €
jede weitere Person:   4,50 €

Hinweis:
Historische Räumlichkeiten teilweise mit Stufen.
Auf Nachfrage bieten wir für Rollstuhlfahrer oder gehbehinderte Gäste alternative Räumlichkeiten an.  

Auf den Spuren des Mettinger Heimatbuchs

 
Auf den Spuren des Mettinger Heimatbuchs

Kontakt

Tourist-Information
Clemensstr. 2
49497 Mettingen

Postfach:
1160
49493 Mettingen


Öffnungszeiten Tourist-Info:

Montag bis Freitag

10:00 bis 12:00 Uhr
15:00 bis 17:00 Uhr, außer Mittwochnachmittag

Während der Sommerferien bleibt das Büro
am Mittwochnachmittag geschlossen!

 


 

In den Sommermonaten schließt das Haus Telsemeyer am Sonntag bereits um 17:00 Uhr. Aus diesem Grund bleibt auch das Tüöttenmuseum ab diesem Zeitpunkt geschlossen.

Führungen auf Anfrage!